Dienstag, 8. Dezember 1914

Wegen des Feiertages Maria Empfängnis erscheint der General-Anzeiger nicht, die Deutsche Reichszeitung und die Bonner Zeitung veröffentlichen nur Kurzausgaben.

 

Anzeige in der Deutschen Reichs-Zeitung vom 8. Dezember 1914Anzeige in der Deutschen Reichs-Zeitung vom 8. Dezember 1914Bonner Lazarettzug. Heute kann der Lazarettzug auf dem Personenbahnhof (Trajektgeleise) von 10 bis 5 Uhr besichtigt werden.

Die Elternabende des Vereins „Mädchenhort“ haben sich im Laufe des Jahres immer mehr zu einem wertvollen Bindeglied zwischen Hort und Familie entwickelt. Da in dieser ernsten Zeit das Bedürfnis nach Aussprache und auch das Interesse an der Erörterung allerlei vaterländischen und praktischen Fragen besonders groß schien, sah sich der Verein veranlaßt, die Angehörigen seiner Schützlinge in jedem Monat einmal zu einem solchen Beisammensein einzuladen.- Im Mittelpunkt dieser Abende steht ein Vortrag über ein der Zeit entsprechendes Thema; daran reihen sich gemeinsame Gesänge, Gesangsvorträge der Helferinnen und Deklamationen der größeren Hortkinder. – Die Zahl der dem „Mädchenhort“ anvertrauten Kinder hat sich seit Kriegsbeginn außerordentlich vergrößert, und ebenso hat sich das Gebiet seiner Tätigkeit erweitert. Während seine Fürsorge sich früher auf 48 schulpflichtige Mädchen erstreckte, umfaßt sie jetzt 120 Mädchen und Knaben und zwar nicht nur schulpflichtige, sondern auch 20 kleinere, im Alter von 3-6 Jahren, (...).

(Bonner Zeitung, Rubrik „Aus den Städtischen Nachrichten“)